Die Klimaschule zu Besuch

Gespannt konnten die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse den Vortragenden vom Nationalpark Hohe Tauern lauschen. Unter dem Motto „Klimaschule“ stand für sie ein Teil des Vormittags.


Jeweils zwei Unterrichtsstunden beinhalteten die Themen Wetterelemente, Klimafaktoren, Treibhauseffekt, Folgen des Klimawandels und Klimaschutz.

Mit Experimenten, Denkaufgaben und Spielen wurde das Interesse der Kinder geweckt und mit wichtigen Informationen Lerninhalte übermittelt.


Besonderes Augenmerk wurde auf die regionale Situation und laufende Klimaprojekte gelegt. Diesbezüglich wurde den Schülerinnen und Schülern klargemacht, dass auch sie in ihrem persönlichen Umfeld durch das Setzen von kleinen Zeichen einen aktiven Beitrag zur Umwelt leisten können.